Wir arbeiten über die Feiertage ! Jedoch ist die Supporthotline bis einschließlich 07.01.2019 nicht besetzt !
Um eine Zustellung für Weihnachten zu garantieren:
Werden alle Zahlungen berücksichtigt, die bis 19.12.2018, 23:59 Uhr bei uns eingehen.
Letzter zugesicherter Versand bis Weihnachten ist dann der 21.12.2018.
Kategorien
Willkommen

Herzlich willkommen Gast! Möchtest Du dich anmelden? Oder willst Du ein Kundenkonto eröffnen?
Neues Magazin "November 2018" online ! KLICK




0
0 Artikel

Frei.Wild - Antiwillkommen, 3 Track Single, Gelb [Ltd. 2500 Stück]

Frei.Wild - Antiwillkommen, 3 Track Single, Gelb [Ltd. 2500 Stück]
4,99 €
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-4 Tage 3-4 Tage
Art.Nr.: 07410
In den Warenkorb

Produktbeschreibung

3 Track Single in GELB [Ltd. 2500 Stück], VÖ: 17.11.2017
 
Rookies&Kings, 1xAlbum + 2x Non Album Track, RK207G
 
Trackliste;
1. Antiwillkommen
2. Ganz egal wann du mich küsst
3. Nur so sieht Freundschaft aus
 
 
Mit der zweiten Single „Antiwillkommen" entern Frei.Wild die zweite Brücke in Richtung kommendem und elftem Studioalbum „Rivalen und Rebellen". Und keine Frage, Frei.Wild haben bereits mit ihrer ersten (in wenigen Minuten ausverkauften) Single deutlich gemacht, dass ihre neue Ära durchaus neue Stile, neue Nuancen, vor allem aber auch neue Schärfe und nie da gewesene Begeisterung entfachen lässt. Mit „Antiwillkommen", dem ersten Track des gleichnamigen Drei- Track- Rohlings gelingt es der Band erneut einen heftig- deftigen Frei.Wild- Gassenhauer in die Welt zu entsenden. Auch dieses mal verhilft ihnen ihr selbst gemischtes Garantiegewürz aus durchdacht- packendenden Texten samt großartigen Hooks zu einem gewohnt hitigen Werk das erneut Band- Geschichte schreiben dürfte. Sowohl auf Platte als auch live. Zwar mag der Titel „ Antiwillkommen" durchaus politisch anmuten, in Wirklichkeit aber steckt hinter dem Titel ein gänzlich anderes Thema das in Kurzform einfach „Karriererresüme" genannt werden kann. Brachial- hämmernde Gitarren und voluminöse Fanchöre gibt es natürlich umsonst dazu.
 
Die beiden zusätzlich darauf enthaltenen Lieder „Ganz egal wann du mich küsst" und auch der Song „Nur so sieht Freundschaft aus" schlagen in Sachen Qualität in ähnliche Kerben, sind aber vom Klang und Inhalt her durchaus anders geartet. Beide wird es erneut NUR auf dieser Single geben und NICHT auf dem kommenden Album "Rivalen und Rebellen". Somit dürfte der Raritätsstatus auch hier bereits jetzt garantiert sein. Vor allem wenn man an die lediglich 2500 gelben und 2500 schwarzen Einheiten denkt.
 
Fazit: Es geht weiter und das mit großen Schritten Richtung "Rivalen und Rebellen"- VÖ. Frei.Wild`s erfolgreiche Note der gesucht- gewollte Spitzzüngigkeit ist auch im zweiten Album- Vorboten mit von der Partie. Die Band ist sich dem Auftrag hier abzuleisten auch sichtlich bewusst. „ Ja, wir glauben sehr daran, dass auch diese Single knallen wird"- so die Band im Interview. Also was bleibt noch zu sagen? Nur mehr eines, dass es das Werk wie schon bei der ersten Single NUR im Bandeigenen Shop geben wird. Verkauf Start hierfür ist genau wie
beim Video zu „Antiwillkommen" der 17. November um 19:30 Uhr.
 
Anti- Willkommen
 
Unsere Augen glitten ängstlich
Über die Wand vom Tellerrand
Kein Besteck, keine Adern aus Gold
Von oben gejagt, doch von unten gewollt
 
Erst ignoriert, dann verlacht
Dann bekämpft und dann gewonnen
In Gedanken, Worten und Werken
Unangenommen und herzlich anti- Willkommen
 
Wir sind nicht, wir sind nicht
Eine Band über die man nur spricht
Wir sind nicht, wir sind nicht, wir sind nicht
Eine Band ohne Kante, die echt für den Arsch ist
Wir sind nicht, wir sind nicht
Eine Band, die wie Glas zerbricht
Sind und bleiben unangenehm
Hart an der Grenze und unbequem
Anti- Willkommen
 
Zielbewusst und zügellos
Mut vor Angst schrieben wir groß
Sich nicht ergeben, sich erheben
Wenn es hart kommt, hart kommt im Leben
 
Fast gescheitert, dann gefallen
Schwer verletzt wieder aufgestanden
In Gedanken, Worten und Werken
Unangenommen und herzlich anti- Willkommen
 
Jeden Dreck von der Strasse geleckt
Gerockt, gefightet bis der Lärm endlich fetzt
Alle Segel auf Sturm gesetzt
Alle Segel auf Sturm gesetzt  
Jeder Meilenstein bis hier und jetzt
All das Herzblut in jedem Text
Seht ihr die Saat die hier um uns wächst?
Wie sie heilt und wenn sie will auch verletzt?
 
 
Ganz egal wann du mich küsst
 
Habe dir gesagt, dass ich dich liebe
Love was in the air
Und wollte mit dir gehen
But you did not care
Auf mein Gefühlschaos folgte Leere
Trouble everywhere
Ließt mich mit kalter Schulter stehen
 
Ich sah traurig in die Abendsonne
Tauchte den Blick in das rote Licht
Auf einem Schattenbild an der großen Straße
Da sah ich uns, sah wie du mich endlich küsst
 
Ich sagte Mädchen
Ganz egal wann du mich küsst
Ganz egal wann du mich küsst
Ich weiß es kommt der Tag
An dem du zärtlich zu mir sprichst:
Ganz egal wann du mich küsst
Ganz egal wann du soweit bist
Es kommt die Nacht mit mir
Die du nie vergisst
 
Ich war kein Hit, war aber Single
Love was in the air
Ganz lässig drehte ich mich vor ihr
But you did not care
Ich sagte entdeck mich, du nur leck mich
Trouble everywhere
Ich sagte gerne, an mir liegt es nicht
 
Langsam brach es, das Eis zwischen uns beiden
Und fast schon zitternd, zog ich dich an mich
Es war der Augenblick, dieser eine, der für immer
Und was jetzt kommt entsprang der Quelle aus puren Glück
 
 
Nur so sieht Freundschaft aus
 
Dunkle Wolken zogen in mir auf
Rief mir zu doch hörte auch nicht drauf
Ihre Schatten nahmen sich meine Seele
Und verschlangen meine Wünsche und Befehle
Gab mir alles, gab mir Licht, gab mir Zeit
Nur das allein hat mich dann auch nicht geheilt
Dann kamst du und hast mir gezeigt
Durch Vertrauen besiegt man jedes Leid
 
Danke dafür und deine Ehrlichkeit
Und den Einblick in deine dunkle Zeit
Das vereinen zweier Tränenregen
Zweier Regenbogen, zweier Leben
Danke für die Freundschaft und Zeit
Daraufhin hatte ich das Leid endlich leid
Niemals wusste ich es besser als heut
Niemals schätzte ich sie mehr als heut
 
Nur so sieht Freundschaft aus
Sie lässt nicht los und fängt einen auf
Sie schenkt Vertrauen und will auch keinen Applaus
Sie schweißt zusammen, ihr Weg führt immer bergauf
Nur so sieht Freundschaft aus
Sie lässt nicht los und fängt einen auf
Sie schenkt Vertrauen und will auch keinen Applaus
Sie schweißt zusammen, ihr Weg führt immer bergauf
 
Als die Angst in deinem Herzen saß
Ich das „Ich kann nicht weiter" an dir laß
Als die Augen deiner Freude nicht mehr glühten
Schwor ich mir, ich werde dich behüten
Suchte Wege, Richtung Lichtung und Pfad
Kenne es ja selber solche Zeiten kommen hart
Sag nicht danke, nein, ich danke dir
Freunde kennen kein Ich, nur ein Wir